Höhr-Grenzhausen – Die Stadt der Keramik

Natur Kultur Keramik - das Online-Magazin für Höhr-Grenzhausen.

Zwischen Köln und Frankfurt am Main oder Marburg und Trier, unweit des Weltkulturerbes Oberes Mittelrheintal und Koblenz, wo die Mosel in den Rhein fließt, befindet sich, eingebettet in die Hügel des Westerwalds die Stadt Höhr-Grenzhausen. Das Leben scheint auf den ersten Blick wie überall… dennoch ist es auf einzigartige Weise geprägt von Natur, Kultur und Keramik. Hier gibt es kleine aber auch große Besonderheiten und reizvolle Ecken zu entdecken. Vor allem jedoch existiert eine lebendige Keramiktradition, die weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist.

Neuigkeiten aus den Bereichen Natur, Kultur und Keramik

Steinzeugfigur einer Straßenszene von Hans Wewerka zu sehen im Keramikmuseum WesterwaldHans Wewerka

Hans Wewerka. Draußen

21.1.-2.7.2023 Keramikmuseum Westerwald

KOMPOSITUM-Ausstellung IKKG

KOMPOSITUM – Ausstellungen der Absolvierenden des IKKGs

Ausstellungen vom: 26.1.2023 - 19.02.2023 an verschiedenen Orten

La-Grande-Joie

La Grande Joie – Schaufensterausstellung von Studierenden des IKKGs

Ausstellung vom: 20.1.2023 - 24.02.2023 in der Rathausstr. 33, Höhr-Grenzhausen

Isenburg

Abenteuerliche Radtour mit Hindernissen von Höhr-Grenzhausen über Nauort und Caan nach Isenburg

Abwechslungsreiche Radtour durch Wälder und Täler bis nach Isenburg an der Sayn.

30 Jahre Keramikgruppe Grenzhausen

30 Jahre Keramikgruppe – as time goes by!

Jubiläumsausstellung 11. Dezember – 23. Dezember 2022, 10 - 18 Uhr

Porträt der Keramikerein Tine Angerer aus Höhr-Grenzhausen

Werkstattgespräch mit Tine Angerer

Tine Angerer mag kräftige Farben und bringt das in ihren großflächig illustrierten Frauenportraits  zum Ausdruck. Das Besondere daran? Als Leinwand…

Ausstellung Gertraud Möhwald

Ausstellung: GERTRAUD MÖHWALD

24. Juli 2022 – 26. Februar 2023 im Keramikmuseum Westerwald

Radtour von Höhr-Grenzhausen zum Römerturm nach Hillscheid und weiter bis nach Neuhäusel und Simmern

Spannende Radtour auf vielen Waldwegen zum Römerturm am Limes in Hillscheid durch den Wald bis nach Neuhäusel und über das Feisternachtbachtal…

Die Normalität ist eine gepflasterte Strasse; man kann gut darauf gehen – doch es wachsen keine Blumen auf ihr.

Vincent van Gogh

Gelebte Gastlichkeit

Höhr-Grenzhausen – Erholung und Kulinarik.

Von der alternativen Szenekneipe bis zur gehobenen Gastronomie. Ob sympathische Bed & Breakfast-Pension oder Sterne-Hotellerie. Höhr-Grenzhausen bietet seinen Gästen ein ebenso vielfältiges wie auch regionaltypisches Gastgewerbe. Da bleibt man gerne auf ein Bier oder ein Glas Wein und am liebsten gleich ein paar Tage länger.