KERAMIKMUSEUM WESTERWALD

Deutsche Sammlung für historische und zeitgenössische Keramik

Wir stehen auf Ton

Das Keramikmuseum Westerwald präsentiert die faszinierende Geschichte der Arbeit mit Ton. Viele unserer ausgestellten Objekte haben eine lange Reise hinter sich. Manches Gefäß schaffte es bis ans andere Ende der Welt. Die Anfänge der Exponate liegen meist in einer Westerwälder Tongrube.

Besuchen Sie uns und begeben Sie sich auf eine Zeitreise, die vor mehr als 30 Millionen Jahren anfing und bis heute nichts von ihrem Zauber eingebüßt hat.

Johannes Vermeer, Claude Monet, Max Pechstein, Georg von England, Kaiserin Augusta, N´Goran Koffi, Henry van de Velde: alle waren begeistert von dem Westerwälder Steinzeug. Erfahren Sie den Grund und lassen Sie sich anstecken.

Keramikmuseum Westerwald

Der zeitgenössische und künstlerische Umgang mit dem keramischen Material wird in Sonderaus­stellungen gezeigt und durch Wettbewerbe gefördert.

Die Vermittlung unserer Geschichte und Gegenwart ist uns wichtig. Deshalb haben wir für jede Altersgruppe ein individuelles Programm. In unserer gut ausgestatteten Museumswerkstatt können Sie unter fachkundiger Anleitung auch gerne selbst kreativ werden.

Keramikmuseum Westerwald

Deutsche Sammlung für historische und zeitgenössische Keramik

Lindenstraße 13
D – 56203 Höhr-Grenzhausen

Tel.: +49 – (0) 2624 94 60 10
Fax: +49 – (0) 2624 94 60 120

E-Mail:
Web: www.keramikmuseum.de

Museumsleitung: Dr. Nele van Wieringen

Öffnungszeiten:

Montag: geschlossen
Dienstag – Sonntag 10 – 17 Uhr

Auch interessant: