Nicole Thoss

Keramische Collagen und bedrucktes Geschirr

Kurz vorgestellt:

Name: Nicole Thoss

geboren: 16.1.1979 in Gera

Ausbildung zur Scheibentöpferin in der Werkstatt G. Hagl in Großostheim und zur staatl. geprüfter Keramikgestalterin in Höhr-Grenzhausen

Werkstatt / Atelier: Nicole Thoss Keramik

seit: 2004 freischaffend

Nicole Thoss Keramik - Bedrucktes Geschirr
Nicole Thoss Keramik - Bedrucktes Geschirr

Besondere Merkmale / Technik / Brennweise:

Ich beschäftige mich hauptsächlich mit keramischen Drucktechniken. Einfache Monoprints, Umdrucke bis hin zu Siebdrucken finden Verwendung und werden miteinander kombiniert.

Die Arbeiten werden aus hellbrennendem Steinzeug gefertigt und je nach Art zwischen 1.200°C und 1.240°C gebrannt. Die Geschirrserie ist damit lebensmittelecht und spülmaschinenfest.

 

Schwerpunkt der Arbeit:

Vielen bekannt sind meine keramischen Collagen, oft in Form von kistenartigen Wandarbeiten, die mittels genannter Drucktechniken aus meist eigenen Fotografien entstehen.

In den letzten Jahren hat sich eine Kleinserie für den täglichen Gebrauch hinzugesellt. Die pastellfarbigen, floralen Oberflächen sind farblich zueinander abgestimmt und lassen sich wunderbar miteinander kombinieren. Es gibt kein festes Dekor, sondern eine Vielzahl verschiedener Muster, die – wie sollte es auch anders sein, im lederharten Zustand auf frei gedrehte, gebaute oder auch gegossene Keramik gedruckt werden. Als Vorlagen dienen hier alte Musterwalzen, die früher zur Wandgestaltung dienten.

Neben meiner keramischen Tätigkeit führe ich das Keramik Kombinat – Werkstatt Laden Galerie in Höhr-Grenzhausen und zeige dort ausgesuchte Arbeiten vieler geschätzter Kollegen.

Besuch in der Werkstatt: 

Keramikbegeisterte & Interessierte, oder die, die es noch werden möchten, können mich zu festen Öffnungszeiten in meinem Atelier in Höhr-Grenzhausen besuchen. Wer mich hundertprozentig persönlich antreffen möchte, der ruft am besten zuvor kurz an.

 

In der Regel auf folgenden Keramikmärkten anzutreffen: 

Internationaler Keramikmarkt Höhr-Grenzhausen, Töpfermarkt Dießen, Hayner Töpfermarkt Dreieich

 

Preise und Auszeichnungen

2008 „Tierisch Vergnüglich“, Preis der neuen Keramik, WW-Museum.
2009 „T wie Tee, K wie Keramik, P wie Porzellan“, Preis der Kreissparkasse Höhr-Grenzhausen, WW-Museum.
2010 3. Preis, Richard Bampi Preis, Hetjensmuseum, Düsseldorf
2011 1. Preis, Keramikpreis des Oldenburger Töpfermarktes.
2012  „Preis der neuen Keramik“, internationale Keramiktage Oldenburg.
2012 „sag´s mit Blumen“, Preis der Kreissparkasse Höhr-Grenzhausen, WW-Museum.
2014 Förderpreis für Nachwuchskeramiker, Majolika Karlsruhe.
2014 Wettbewerb für die 1. Becheredition Oldenburg, Oldenburg Tourismus und Marketing GmbH.
2016 „Detlef Schmidt-Wilkens-Preis für Keramik“ in der Kategorie Oberfläche, internationale Keramiktage Oldenburg.
2017 1. Preis, Kunst am Bauwettbewerb Schulzentrum Höhr-Grenzhausen.
2017 Belobigung Südwestdeutscher Keramikpreis, WW-Museum.

Öffnungszeiten:

Mittwoch – Samstag 11.00 – 17.00 Uhr

Nach telefonischer Absprache ist auch ein Besuch außerhalb der Öffnungszeiten möglich.