Rundweg Grenzau

HG4

wald, brexbachtal, natur, bahn, tal, sonne, wandern, westerwald, kannenbäckerland, grenzhausen, höhr, naturkulturkeramik
© Achim Meurer - Blick in das Brexbachtal

Der ca. 5 km lange Weg zeigt den kleinen Stadtteil Grenzau mit Burgruine und historischen Fachwerkhäusern. Gestartet wird an der Tischtennishalle des Hotel Zugbrücke. Hier gibt es auch genügend Parkmöglichkeiten.
An der Tischtennishalle vorbei geht es durch die Eisenbahnbrücke in den Wald hinein. Der Weg führt am idyllischen Brexbach entlang und gabelt sich nach ca. 500 m. Anschließend geht man links langsam ansteigend bis zu einem kleinen Aussichtspunkt. Dort auf der Bank kann bei einer kurzen Pause der schöne Ausblick über das Tal und einen Teil des alten Bahnhofes Grenzau genossen werden. Der Weg geht im Bogen nach links weiter durch den Wald und schließlich nur mäßig ansteigend durch Wiesen und Felder bis zur Straße auf der Höhe.

Man wendet sich nun nach rechts und geht nach ca. 100 m links über den Feldweg am Reiterhof (links liegend) vorbei. Nach ca. 800 m geht es links in den Wald, bis man in einer Kehre auf einen etwas breiteren Waldweg stößt.

Nun links halten und dem Weg ca. 1,5 km bis zum „Kaiserstuhl“ folgen. Auf dem markanten Felssporn kann man nicht „nur“ kaiserlich verweilen, sondern hat auch einen tollen Ausblick. Danach geht es den abschüssigen Weg immer geradeaus zur „Ostersmühle“. Dort kamen früher alle Bewohner Grenzaus hin, um ihr Mehl mahlen zu lassen. Nach der Zerstörung während der Revolutionskriege, wurde die Mühle wieder restauriert. Heute wird sie von Mensch und Tier bewohnt und ist ein Schmuckstück von Grenzau, welches sehr nett anzuschauen ist.

Im Bachtal folgt man dann dem Weg links nach Grenzau und durchquert die Ortsmitte. Auf der linken Seite wacht seit 2012 der Ritter Rost mit Blick auf die Burg Grenzau. Den Ritter gibt es seit 2012, dem 800-jährigen Bestehen Grenzaus. Nach ca. 300 m ist man wieder am Hotel ZUGBRÜCKE angekommen. Wer mag, kann sich dort im BREXXBREXX bei hausgebrautem Bier und neapolitanischer Pizza stärken.